FFK am Strand von Lhota

Freibäder in Prag

Endlich Sommer. Die Temperaturen steigen und Du bist in Prag? Dann hast Du sicher auch keine Lust dir die mittelalterlichen Straßen und Kirchen anzusehen?! Falls doch dann bist besser hier richtig. Wie auch viele Prager zieht es auch mich im Sommer lieber in die Freibäder in Prag, als ins Museum. Und damit Du meine Favoriten für die Freibäder in Prag kennen lernst, schreibe ich heute über die besten Abkühlung in der tschechischen Hauptstadt.

Žluté Lázně – Das gelbe Bad

Täglich ab um neun Uhr macht eines Freibäder in Prag auf, von dem ich Euch unbedingt erzählen möchte. Das Žluté lázně ist ein Freibad mit über 100 jähriger Tradition, welches nach einem kompletten Umbau nun das einzige Freibad in der Region Prag ist, in dem Ihr in der Moldau schwimmen gehen könnt.

Das klingt spannend und das ist es auch. Im Fluss zu baden, kennen ja eher unsere Großeltern. Das waren Zeiten als die Flüsse noch sauber waren und fast jede Stadt mit Fluss einen eigene Badeanstalt an eben jenem Fluss hatte. Ich selber komme aus dem kleinen Städtchen Jena. In historischen Dokumenten konnte ich auch dort von so einer Badeanstalt lesen. Nun ist es heute allerdings so, dass die Flüsse nicht mehr all zu sehr zum baden einladen. So ist es auch mit der Moldau. Ich war dennoch baden und kann Euch sagen, es ist kalt.

Jedoch kann man im Žluté lázně noch viel mehr machen. Eis essen, Café trinken und alle möglichen Arten von Sport gibt es dort auch. Ich habe sogar einige Leute gesehen, die Stand Up Paddling gemacht haben. Alles mal schön anzusehen, aber für mich und mein mieses (Gleich-) Gewicht eher ungeeignet. Aber ihr könnt Euch dort auch Motorboote ausleihen oder Tretboote.

Was ich besonders an diesem Freibad mag, ist die Ungezwungenheit. Du kannst Sport machen, schwimmen gehen, Dich mit Freunden treffen und feiern. Du darfst den Hund mitbringen und rauchen ist dort draußen auch noch erlaubt. Dazu ist das Freibad zu 100% Bio.

Wer auch lieber kulturell unterwegs ist, nutzt dort Dienstags und Samstags das Sommerkino. Oft gibt es auch Filme in Originalsprache oder mit Untertiteln, sodass auch Touristen dort hingehen können. Ansonsten finden dort regelmäßige Parties oder Festivals statt. Also eine gute Adresse für den Sommer.

Extratipp

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Mo, Mi, Do, Fr, So9-17 Uhr50,00 CZK
Di, Sa9-22 Uhr50,00 CZK
Menschen unter 100 cm0,00 CZK

Kino und Partyprogramm

https://www.zlutelazne.cz/en/program/


Schwimmbad Podolí

Nicht jeder mag es sich in einem See oder einem Fluss zu erfrischen. Das geht mir hin und wieder auch so. Zumal ich gerne beim Schwimmen meine Bahnen ziehe. Das ist in der Moldau, wie im Zluty Lazne nur schwer möglich. Darum gehe ich gerne in das Freibad des Schwimmbads in Podolí.

Es ist zwar schon sehr in die Jahre gekommen. Aber vielleicht verleiht das dem Freibad einen besonderen charmanten Charakter. Hier habt ihr eine große Wiese, die von den Felsen Branik eingerahmt sind. Dadurch geht hier kaum mal ein Lüftchen und dem Sonnenbad stehen nur vorbeiziehende Wolken im Weg.

Abkühlung könnt ihr Euch im 50 Meter langen Pool oder im 33 Meter langen Becken, welches auch beheizt ist. Das kleine Becken wird auch für Turmspringen genutzt. Obwohl ich das, sooft ich dort war, nie erlebt habe. Für Kinder gibt einen großen Planschbereich, welcher gerade neu gestaltet wurde. Wer darauf steht mit vielen anderen Menschen im warmen Wasser zu liegen, kann in den großen Whirlpool gehen.

In Podolí ist es verboten den Hund mitzunehmen. Das ist auch vernünftig. Denn die vielen Besucher dort machen auch Hunden keinen Spaß. Dazu kann man direkt gegenüber ins Zluty Lazne gehen. Rauchen ist im ganzen Gelände verboten, außer in der Bar auf dem Dach. Dort gibt es dann auch etwas zu Essen und natürlich sommerlicher Erfrischungen.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Geöffnet: 8-20 Uhr8-15:00 Uhr15-18:00 Uhr
Erwachsene190 CZK140 CZK
Kinder bis 15 Jahren110 CZK100 CZK
Studenten, Rentner120 CZK110 CZK

In den Preisen für das Freibad ist der Besuch des Hallenbades nicht enthalten.


Der See Lhota

Der See Lhota zählt eigentlich nicht zu den Freibädern in Prag. Aber er ist der See zu dem alle Prager am liebsten fahren. Zugegeben, die Anreise ist nichts für mich. Ich lebe in Westen Prags und brauche mit dem Auto fast eine Stunde bis zum See. Aber wenn Ihr im Prager Osten wohnt, kommt mit dem Auto eigentlich recht schnell hin.

Der See Lhota ist künstlich angelegt. Als die erste Prager Autobahn (D1) und die Prager Metro gebaut wurde, benötige man viel Sand. So ist dieser See früher eine Sandgrube für diese Bauprojekte gewesen. Nach Abschluss der Arbeiten wurde hier ein Naherholungsgebiet angelegt.

Mit seinen 25 Hektar ist der See groß genug, dass auch viele Besucher immer genug Platz haben zum Schwimmen. Die Sandstrände und das blaue wirklich saubere Wasser machen den eigentlichen Charme aus. Hunde sind hier nicht erlaubt.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Geöffnet von 6-21 UhrErwachsene Ermäßigt
ganzen Tag60 CZK40 CZK
ab 17:00 Uhr40 CZK30 CZK

Die Karte

Wenn Du Dich abkühlen willst, in welches der Freibäder in Prag würdest Du gehen. Schreib doch einfach hier einen Kommentar und vielleicht nehme ich dann Deinen Tipp hier mit auf.

0 Kommentare zu “Freibäder in Prag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

41 − = 37