Stadt

Museum der Sinne | Prag

Museum der Sinne

Das Museum der Sinne in Prag ist schon irgendwie ziemlich cool. Auch wenn der Eintritt für das Erlebte recht viel ist, macht der Besuch hier wirklich viel Spaß. Im ganzen Museum sind über 50 Exponate ausgestellt, die es gilt zu finden und mit allen Sinnen wahrzunehmen. Und wer gerne auf Instagram postet, für den ist … Weiterlesen …

Die Moldau | Praager Burg | Karlsbrücke | Vögel

Die Moldau

Die Moldau ist und war das Zentrum Prags und Ihrer Bewohner. Dennoch hat sich das Verhältnis der Stadt zu Ihrer Moldau in den vergangen Jahrhunderten immer wieder verändert. Sie war und ist eine Lebensader. Ein Hindernis, eine Trinkwasser- und Abwasserquelle, eine treibende Kraft der Veränderung und eine ständige Bedrohung in Form verheerender Überschwemmungen. Sie trennte … Weiterlesen …

Naplaka in Smichov

Naplavka – Die Ufer der Moldau

Die Naplavka ist der niedrigere Teil einer Uferpromenade. Dieser niedrigere Teil diente ursprünglich zum Landen und Festmachen von Schiffen und ermöglicht so den Lieferwagen den Zugang zum Fluss. Soweit zum Begriff. Heute kommen keine Güter mehr über die Moldau nach Prag, dafür aber viele Touristen. Und die haben unsere Naplavka besonders lieb gewonnen. Ja, dieser … Weiterlesen …

comica1586684105428 min

Karel Zeman Museum

Wer war Karel Zeman und warum hat er ein Museum in so prominenter Lage direkt an der Karlsbrücke in Prag? Karel Zeman wurde 1910 geboren und starb kurz vor der samtenen Revolution 89 im mährischen Zlín. Damals hieß die Stadt noch Gottwaldov. (was es damit auf sich hat lest ihr hier). Karel Zeman zählt mit … Weiterlesen …

Technikmuseum Prag | Fahrzeughalle | Beitragsbild

Das Technikmuseum Prag

Das Technikmuseum in Prag befindet sich auf dem Letna. Ihr findet es direkt hinter dem fantastischen Biergarten von dem ich Euch in einem meiner ersten Beiträge erzählt habe. Bei dem Technikmuseum in Prag handelt es sich um einen Ort, den ich selbst schon seit langem besuchen wollte, es aber immer wieder aufgeschoben habe. Schließlich steht … Weiterlesen …

St. Mikulase | St. Nikolaus | Prager Barock

Kirche St. Nikolaus auf der Kleinseite

Ich versuche bei meinem Beiträgen über Prag Superlativen zu vermeiden. Aber wer Prag kennt, weiß dass dies fast unmöglich ist. Und so muss ich auch bei der Beschreibung der St. Nikolaus Kirche wieder auf viele Superlative zurückgreifen. Denn das monumentale Gebäude der St. Nikolaus Kirche auf der Kleinseite in Prag (es gibt noch einen andere … Weiterlesen …

Außenansicht des Wallfahrsortes

Das Prager Loreto

Das Prager Loreto (tschechisch Loreta) entstand im Zuge der Nachwirkungen der gewonnen Schlacht am Weißen Berg. Damals gewannen die Truppen auf der Seite der Katholiken. Die Schlacht am Weißen Berg war dabei das erste größere Zusammentreffen der befeindeten Truppen im dreißigjährigen Krieg. Obwohl die Katholiken damals strategisch unterlegen waren, gewannen sie die Schlacht. Daher ist … Weiterlesen …

Denkmal auf demVitkov

Ein Mausoleum für Prag

Keine andere Sehenswürdigkeit in Prag spaltet die Prager wie das ehemaliges Mausoleum auf dem Veitsberg. Dabei sollte es ursprünglich den Stolz der Tschechischen Bevölkerung werden. 1928 begannen die Bauarbeiten und endeten vorläufig mit dem Münchner Abkommen 1938. Allerdings war das Gebäude zu diesem Zeitpunkt größtenteils schon fertiggestellt. Heute besteht das Nationaldenkmal auf dem Veitsberg (Vítkov) … Weiterlesen …

Die Stadt Prag ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik. Sie hat auf einer Fläche vom 49.600 ha genau 1.308.632 Einwohner (Stand Januar 2019). Obwohl ich denke, dass es viel mehr sind. Schon allein die vielen zugezogenen Einwohner, die sich nicht anmelden, dürften einen Großteil der wirklichen Bevölkerung ausmachen. Wenn jetzt noch ein paar vereinzelte Touristen dazukommen, ist auf der Karlsbrücke kein Platz mehr.

Prag besteht aus 10 Stadtbezirken, 57 Stadtteilen und 146 Ortsteilen. Wenn ich von Prag 1 oder 2 spreche, dann sind das die Kataster Bezirke. Diese Bezirke gehen noch auf die alte Monarchie zurück. Sind aber heute umgangssprachlich noch vorhanden.

Das historische Zentrum Prags ist von der UNESCO als Welterbestätte anerkannt. Das Stadtbild der Altstadt hat sich in nahezu komplett erhalten und erstrahlt von Gotik bis Barock.

Die Stadt Prag hat viele Sehenswürdigkeiten. Die bekanntesten sind die Karlsbrücke, die Prager Burg oder auch das jüdische Viertel mit der ältesten Synagoge. Tolle Museen sind das Nationalmuseum, das Museum der Prager Verkehrsbetriebe oder die barocke Dvorak Villa.

Wenn man an Prag denkt, denkt man nicht zuerst an Parks und Gärten. Aber gerade diese haben einen besonderen Anreiz. Denn die barocken Prager Gärten sind weltberühmt. Und das zu recht.

In Prag gibt es immer etwas goldenes. Die goldene Stadt. Das goldene Kehlchen. Hüftgold. Dies hat seinen Grund. Aber der Ursprung dieser Aussage ist sehr umstritten. Es könnte von den Sandsteintürmen herrühren, die im Sonnenlicht Gold glänzen. Das dachte ich immer, aber so ist es nicht.

Es könnte eher von alten deutschen Kaiser Karl IV herkommen. Dieser hatte die Türme der Prager Burg vergolden lassen und daher erschien die ganze Stadt den Fremden golden. Eine andere Theorie kommt aus der Ecke Rudolf II. Er beschäftigte viele Alchemisten auf der Suche nach Gold. Und damit sind wir wieder auf der Prager Burg. Im Goldenen Gässchen.